Zur Startseite...

Dipl.-Ing.    R o l f   S e e g e r
Dipl.-Ing.    Dirk   Blaurock
Öffentlich     bestellte     Vermessungsingenieure
nach dem Hess. Vermessungs- und Geoinformationsgesetz
Beratende Ingenieure
Mitglieder der Ingenieurkammer des Landes Hessen
 
Katastervermessung Unser Büro Kontakt

Bodenordnung

Bodenordnungsmaßnahmen haben das Ziel, einen vorhandenen Grundstücksbestand so umzugestalten, dass entsprechend dem Bau- und Planungsrecht zweckmäßig gestaltete, neue Grundstücke entstehen. Sie werden in Hessen von den Städten und Gemeinden in eigener Verantwortung eingeleitet und abgewickelt.

Bodenordnungsmaßnahmen unterscheiden sich in :

  • Gesetzliche Umlegungen
    • Erschließungsumlegungen
    • Neuordnungsumlegungen
    • Baulandumlegungen
    • Sanierungsumlegungen
  • Vereinfachte Umlegungen
  • Freiwillige Umlegungen

   

Nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches können die Städte und Gemeinden die Vorbereitung der im Umlegungsverfahren zu treffenden Entscheidungen sowie die zur Durchführung der Umlegung erforderlichen vermessungs- und katastertechnischen Aufgaben an öffentlich bestellte Vermessungsingenieure (ÖbVI) übertragen.

Hiervon machen seit Jahrzehnten viele Städte und Gemeinden regelmäßig Gebrauch. Die Bandbreite der übertragung von Leistungen an öbVI reicht dabei von der Abwicklung der reinen vermessungs- und katastertechnischen Arbeiten bis hin zur übernahme der vollständigen Leistungen der Umlegungsgeschäftsstelle. Dabei werden die Städte und Gemeinden, mit Ausnahme der vom Baugesetzbuch geregelten formellen Beschlüsse, vollständig entlastet.

Regelmäßig wiederkehrende Beauftragungen unseres Vermessungsbüros von vielen Städten und Gemeinden seit Ende der sechziger Jahre, wie Frankfurt am Main, Kelkheim (Taunus), Oberursel (Taunus), Eschborn, Neu-Isenburg, Hofheim am Taunus, Eltville, Kriftel, Steinbach am Taunus und Liederbach am Taunus, mit mehr als 180 Hektar Umlegungsfläche, über 1.500 Umlegungsbeteiligten und weit über 3000 neuen Grundstücken haben zu einem fundierten Wissen im Umlegungsrecht in unserem Büro geführt und zu einer dauerhaft erfolgreichen Umsetzung.

Intensive und innovative Erörterungen mit den Umlegungsbeteiligten, die Anwendung von Vorwegnahmen zum Umlegungsplan, Anfertigung von Teilumlegungsplänen und Parallelabwicklung von vereinfachten Änderungen von Bebauungsplänen sowie von Nachträgen zum Umlegungsplan wurden erfolgreich für die Städte und Gemeinden in den nachstehenden Umlegungsverfahren von unserem Büro durchgeführt.

Die Verfahrensdauer von Baulandumlegungen kann nach den jeweiligen Verhältnissen mehrjährig sein.

Gemeinde Umlegungsstelle                            

 

Umlegungsgebiet

(Kurzbezeichnung)

Eingeleitet im Jahr

 
Eschborn

Altkönigweg

2017

Schwalbach

Am Flachsacker

2017

Kelkheim

Die Mühlwies

2016

Flörsheim

Am Alten Berg

2015

Liederbach

Feldstraße

2014

Kelkheim

Haingraben

2014

Eppstein

Cuntzstraße

2013

Eschborn

Berliner Straße

2013

Neu Isenburg

Schleussnerstraße

2013

Neu Isenburg

Birkengewann

2012

Kelkheim

Breslauer Straße

2012

Neu Isenburg

Rathenaustraße

2012

Kelkheim

Hornauer Berg

2012

Kriftel

Parkbad

2011

Kelkheim

Münsterer Straße

2010

Hofheim

Chinonplatz

2010

Kelkheim

Langstraße

2010

Kriftel

Frankfurter Straße

2010

Kelkheim

In der Heufahrt

2009

Kriftel

Wiesenstraße

2009

Hofheim

Casteller Straße

2009

Kelkheim

Frankfurter Straße

2008

Kriftel

Am alten Wasserwerk

2008

Kelkheim

Hornauer Straße

2008

Liederbach

Alt-Oberliederbach

2007

Kelkheim

Haingraben II

2007

Kriftel

Kirchstraße

2007

Kelkheim

Westlich der Schwarzwaldstraße

2006

Kelkheim

Behringstraße

2005

Neu-Isenburg

Am Kalbskopf

2005

Kriftel

Gewerbegebiet

2005

Eschborn

Hausener Weg

2005

Eltville

Ober Setzling

2004

Oberursel

Altes Eichwäldchen

2003

Kelkheim

Am Hühnerberg

2001

Eschborn

Untere Katzenbach

2001

Eschborn

Camp Eschborn

1999

Kelkheim

Am Liehberg

1998

Oberursel

Römerstraße

1997

Kriftel

Mönchhof II

1995

Oberursel

Schlaggärten

1995

Eschborn

Friedhofsweg/Niederurseler Allee

1992

Kriftel

In den Reden

1990

Hofheim

Borngarten

1990

Neu-Isenburg

Sanierung Quartier 4

1988

Steinbach

Hinter der Obergasse

1987

Kriftel

Auf der Hohlmauer

1985

Neu-Isenburg

Erlenbachaue

1984

Liederbach

Am Sulzbacher Weg

1982

Hofheim

Westlich der Wiesenstraße

1982

Kelkheim

Die Saupitsch

1982

Liederbach

Schindhohl Teil B

1982

Frankfurt/Main

Hinter den Obergärten

1981

Kriftel

Engler

1981

Kelkheim

Frankenwald

1980

Hofheim

Tiefen Graben

1980

Hofheim

Am Friedhof

1980

Liederbach

Kohlruß

1979

Steinbach

Steinbach Süd III

1979

Liederbach

In den Weingärten

1979

Liederbach

Schindhohl "A"

1978

Kelkheim

Hühnerberg

1978

Hofheim

Pfingstbrunnen

1978

Liederbach

Im Brühl II

1978

Hofheim

Sachsenring Süd

1978

Kelkheim

Im Loch

1976

Kelkheim

Saupitsch

1976

Kelkheim

Aufm Brühl

1975

Kelkheim

Steinern Brück

1974

Kelkheim

Hain II

1974

Kelkheim

Schulzehnten

1974

Hofheim

Apfelgarten

1974

Kelkheim

Schieferberg

1974

Kelkheim

Hügelstraße

1974

Kelkheim

Buckeläcker

1973

Kelkheim

Rotebergstraße

1971

... und weitere Verfahren vor 1970 ...

Für weiterführende Auskünfte nehmen Sie bitte direkt mit uns Kontakt auf. Wir sind gespannt, wie wir Ihnen helfen können.